Sie sind hier: Tipps Bürsten & Kämmen

...aber wie oft?

Die Antwort ist abhängig von der Felllänge und dessen Pflegeintensität:

Kurzhaarige Hunde

(Rauhaardackel, Boxer, Dobermann etc.) muss
man nur relativ selten bürsten.

Langhaarige Hunde

(vor allem, wenn deren Fell zu Verfilzungen neigt) sollten regelmäßig - oft sogar täglich gebürstet
werden.

Das Bürsten ist für die meisten Hunde eine willkommene Streicheleinheit, die sie gern über sich ergehen lassen, vor allem, wenn man sie frühzeitig daran gewöhnt hat.
Außerdem erkennt man beim Bürsten Haarausfälle und Schädlinge (Flöhe/ Zecken etc.), gegen die man dann zielgerichtet vorgehen kann.



Les Poochs Bürsten


Der flexible Bürstenkopf ermöglicht komfortables Bürsten: - weniger verhaken - weniger „reißen“ - einfache Handhabung - extrem langlebig - wasserfest