Sie sind hier: Tipps Trimmen

...was bedeutet das eigentlich aus fachlicher Sicht?
...und tut es dem Hund vielleicht weh?

Das Wort "Trimmen" kommt aus dem Englischen und bedeutet "zurecht machen". Im Fachjargon der Hundepflege verstehen wir unter dem Wort "Trimmen" eine spezielle Anwendung bei drahthaarigen Terriern.
Mittels dieser Technik werden bei Terriern (nur) die bereits abgestorbenen Haare entfernt, ohne dass es der Hund in irgendeiner Weise als schmerzhaft empfindet.
Das korrekte Trimmen von Terriern setzt allerdings qualifiziertes Können (Ausbildung) voraus. Andernfalls könnte es dem Hund weh tun und sich auf die terriertypische Fellentwicklung sehr negativ auswirken.
Trimmen gehört daher auch nicht zu den Pflegemaßnahmen,
die man zu Hause durchführt.
Leider gibt es Salons, die vom Trimmen eines Terriers reden, jedoch das Tier in Wirklichkeit mit einer Maschine scheren. Dies hat meistens zur Folge, dass Terrier ihr rassetypisches Haar (fest, drahtig) verlieren und nach einiger Zeit weiches, fluseliges Haar bekommen - wodurch das markante, rassetypische Aussehen von zu trimmenden Terrierrassen verloren geht.
Es ist daher anzuraten, sich von der Qualifikation eines Salons in Sachen "Trimmen von Terriern" wirklich zu überzeugen.